Alamut Web  Lexikon
.
Strom
MastSterben
im 
HochSpannungsNetz
.
.
[30.03.2011 ~ 14 Uhr 30]
Mast um Mast fiel in den Monaten nach dem Super_GAU
im Atomkraftwerk von Tschernobyl bei Pripjatkin.
~
Mit Metallsaegen bewaffnete Unbekannte
brachten den Kolossen umsturz : relevante Wunden bei.
~
Bis weit ins Jahr 1987 hinein mussten die deutschen
HochSpannungsLeitungen von den Behoerden bewacht werden
wie Filialen einer durchgebrannten Bank.
~
Trotzdem schlugen die TaT.Gemeinschaften
aus dem Untergrund  immer wieder zu.
~
Alamut sammelt auf dieser Site Infos zu dem Hobby
des Jahres 1986 zwischen ausverkauften Geigerzaehlern,
JodTabletten &  Kinderverschickung nach Portugal.
.
Garniert von immer neuen HorrorMeldungen ueber verstrahlte
Produkte wie Grusinischem Tee
&  Heimischen Pilzen.
.
.
.
.
Zwischen der ersten Besetzung vom Bauplatz
am AtomKraftWerk Whyl,
welche grosse Teile der Restmengen von'ne
StudentenBewegung ebenso wie parallel agierenden Stroemungen
noch eher ueberrascht hatte
&  Den Drei Grossen Demonstrationen des Jahres 1977
@ Brokdorf, Grohnde
&  Am bereits in Beton gegossenen
"Schnellen Brueter" bei Kalkar am Niederrhein,
der jedoch nach dem Verbraten damals noch gigantisch
anmutender  Investitionen [Mehr als einer Milliarde Euro]
nie ans Netz ging
sondern heute als Sporthalle dient
schienen alle Strategien vom "Sturm auf den Bauplatz"
unter Parolen wie
"Der Bauplatz muss wieder Wiese werden"
in eine Sackgasse geraten zu sein.
.
Dabei hatte die Worte "Besetzung" oder "Besetztes Objekt"
damals nahezu magischen Status erlangt.
.
Die Baustellen neuer AKW's sollten wie in Whyl besetzt,
das Unterfangen dadurch nicht nur verzoegert
sondern moeglichst verhindert,
zumindest aber zum Gegenstand einer oeffentlichen Aufregung erhoben werden.
.
Parallel hierzu wurden mit Vorliebe leer stehende Haeuser besetzt,
um daraus Selbstverwaltete JugendZentren
oder Alternative Wohnprojekte zu etablieren.
.
Solcherlei Zielsetzungen verbreiteten sich in Windeseile
aus den grossen Melting Pots subversiver Bewegungen
bis in jugendliche Cliquen mancher Kleinstadt.
~
Doch vor der mit heftiger Gegenwehr reagierenden
AtomIndustrie, der die gesellschaftliche Mainstreams
damals durchaus noch einige Glaubwuerdigkeit ihrer Mantras
von Ewiger Sicherheit unterstellten, weil es ja auch wirklich
bis 1979 noch nie ernsthaft in einem AKW geknallt
oder geschmort hatte
lief die Methode des "Rauf auf den Bauplatz
&  Huetten bauen"
gegen ein Spalier aus CS-Gas
&  NATO-Draht.
~
Hier ging es eben nicht um eine Nische
in ohnehin verwertungs
: gestoerten Immobilien
sondern PlanVorgaben fuer den Lebensstil gleich mehrerer kommender Generationen mit einem Perpetum Mobile
aus WertSchoepfung
&  Gewinnmaximierung.
.
Nuklearkonzerne
&  EnergieWirtschaft sahen sich
indiesen Szenarien als Key-Cluster des Weges
ins Dritte JahrTausend.
.
Bis zu Hundert weitere Atomkraftwerke
aller erdenklichen technischen Spielarten standen um 1977
auf den Reissbrettern.
.
Eine Dichte von Tempeln des Ewigen Feuers,
wie sie heute in Frankreich existiert
schien auch fuer Mitteleuropa die zentrale gesellschaftliche
wie aussenpolitische Veraenderung darzustellen,
weil man so aus dem Zangengriff der "Oelscheichs"
heraus zu gelangen glaubte.
.
Die kulturell sehr vielfaeltig ausgefaecherten Stroemungen
gegen die "friedliche Nutzung der Atomenergie"
&
Deren Potentiale fuer Devisen : Gewinnung durch Export
der BombenTechnik an jeden der sowas bezahlen konnte
sahen sich in einer Art WiederholungsZwang
mit immer demselben Ritual vor dem Bauzaun
aber abnehmender Zuversicht gefangen.
Sie drohten sich tot zu laufen.
.
Die "friedliche Besetzung" oder Begehung
von Baustellen
&  Planungsgebieten
wich dabei angesichts sich aufschaukelnder Konfrontation
der Kontrahenten, bei der regelrechte Schlachten
Zehntausender von Hubschraubern aus gesteuert wurden
zunehmend militanteren Konzeptionen
die oftmals an mittelalterliche Belagerungen
feindlicher Wasserburgen erinnerten.
~
Nachdem in den USA der Atomreaktor "Three mile Island"
bei Harrisburg 1979 in Richtung GAU schlitterte
schien sich das Geschehen sogar vollends in immer neue
Buchreihen Themen
: hungriger Verlage
sowie Fixierung auf angehende Parlamentarisierung
des Nein
: Danke : Themas zu verlagern.
.
Eine Tendenz, die nicht nur erlebnis
: orientierte Protestler
als Irrweg betrachten wollten,
der leicht in letztlich resultatlose Labyrinthe muenden konnte.
.
Insbesondere in Hamburg
&  Berlin entwickelten sich nun
an den Schnittstellen zwischen kultiger Widerspenstigkeit und energischere Methoden vorziehenderem Untergrund
Diskussionen, inwieweit man dem ja massgeblich
von ZehnTausenden Demonstranten aus grossen Staedten
sowie den durch Universitaeten gepraegten Orten
getragenen Protest neue Aktionsformen erschliessen koenne.
~
Der Angriff auf das Nukleare EnergieProjekt
sollte von der Gruenen Wiese in die Stadt verlagert werden.
~
Dorthin, wo auch seine Nutzniesser
in Gestalt von EnergieKonzernen, Zulieferern fuer die Errichtung
von Atomkraftwerken und deren laufendem Betrieb
bis hin zu Finanziers und Banken sich befanden.
.
Ein sichtbarer Ausdruck dieser Debatte folgender Praxis
bestand im Nachdruck vom
"Adressbuch der deutschen Atomindustrie"
aus dem "gleich um die Ecke" liegende Gelegenheiten fuer
allerlei Aktionen bis hin zum Bombenanschlag
eruierbar wurden.

Praktisch jeder Schraubenlieferant war in dem unter anderem
vom illegalen Netz der Edition Alamut vertrieben
Raubdruck vom Branchenbuch
"We will kill the World, solange es sich rentiert"
mit Name vom Management
&  Adressdaten
penibel aufgelistet.
~
Neben den ab 1980 vehement auf ScareTactics setzenden
militanten Fluegeln einer stark an Boden gewinnenden HausbesetzerBewegung
entwickelte sich eine gewisse Permanenz
von "direkten Aktionen"
mit denen Hilfe die Suche
nach dem gesellschaftlichen Aus-Schalter
fuer die radioaktiven Reaktoren
wahrnehmbar blieb.
~
Verbunden mit dem Wort "Sofort"
ging es hierbei nicht zuletzt auch um das "Self Made Principe"
mit Anklang an Vorbilder aus dem Syndikalismus
oder "praktisch orientiertem" Anarchismus.
.
e
.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
.
e
.
.
e
.
.
Und so kam es 1986 unweigerlich zur
Schlacht um die Stromversorgung
als solcher. Angefuehrt von der
.
HochspannungsLeitung

StromMast um Strommast
fiel in den Wochen
&  Monaten nach der
ReaktorKatastrophe von Cernobyl.
~
Die Serie von Attentaten auf HochSpannungsMasten
sollte den deutschen EnergieKonzernen ihre Verletzlichkeit verdeutlichen. Hinter den Anschlaegen vermutete man nicht
zuletzt Netzwerke a la "Revolutionaere Zellen".
~
Waehrend die im Atomkraftwerk Tschernobyl bei Pripjat
ausgestossene massive radioaktive Verseuchung
eine Panikwelle durch Westeuropa schob
zog man im Untergrund aus dem Zweiten Desaster an den Pripjatkin'schen Suempfen, wo bereits 
Napoleon Bonaparte's
InvasionsArmee stark dezimiert wurde
die Schlussfolgerung, man muesse Industrie
&  Politik
mit massiven Nachteilen bedrohen,
um diese von ihrem todbringenden Irrweg abzubringen.
.
Zudem brachte jeder Anschlag
der ueber ganz Mitteleuropa verteilten Aktionen
Gruppen aus RZ
&  Guerilla Diffusa
jeweils erhebliche lokale und regionale Zugewinne
an Publicity und Support.
~
Mindestens 85 derartige Attentate auf HochSpannungsMasten
wurden gezaehlt.
Die meisten erfolgten schlicht mit der MetallSaege.
.
Jedoch zeigte sich auch, dass hierbei ein Blick in die diversen kurisierenden Prospekte mit Anleitungen
durchaus erforderlich war.
.
Denn es gab dabei mindestens einen toedlichen Verlauf,
bei dem Aktivisten sich ueber die Risiken
aus dem  Lichtbogen nicht hinreichend klar waren,
der sich beim Fall vom Mast bilden kann
&  Rundum etliche QuadratMeter
unter HochSpannung setzt.
~
Insbesondere elektrisch gesteuerte Zuendungen von Sprengstoff
unterliegen bei Montage am Mast allerlei Unwaegbarkeiten.
Das hochfrequente Feld ueberbrueckt mitunter Schaltungen,
was durchaus einen "Gau am Gaumacher" ausloesen kann.
.
Beim Ziehen an duenneren Gestellen mit Seilen bestehen
in Richtung des geplanten Um-Sturzes gewisse Gefahren
die um einige Meter ueber die rein materielle Laenge
vom Strommast hinaus gehen kann.

~
Auch ein Blick in den Wetterbericht
[Naesse...] sowie das Sammellager geeigneter Schuhe
wurden in vielen Faellen nicht angemessen beruecksichtigt.
*
Insbesondere jedoch ging es bald
um unerkannte Observationen, Verhaltensweisen
mit denen Einige unerwuenschte Aufmerksamkeit
gewisser Behoerden auf sich zogen,
was in etliche Talkshows vor dem Landgericht muendete
die oftmals mit beeindruckendem Vokabular angereichert wurden,
das ueber "Sachbeschaedigung" weit hinaus ging.

.
.
Cronum.de erstellt e
ine chronologische Liste einzelner Massnahmen am Mastenbestand. Diese findet zugleich Eingang in lokale Dateien
der SNAV zu Landkreis oder Kreisfreier Stadt
&  Mischt sich unter
die angezeigten Events der AnschlagTafel Numcat @ MC5.be.
.
.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
.
Dem Strom - PhanToM verwandte Begriffe sind :
Anti AKW Bewegung 1975 Tschernobyl
GrasWurzelBewegung 1977 Herbert Karry
Revolutionaere Zellen 1986 BUU + Andere Initiativen
.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~ * ~
Hochspannung herrscht auch bei H/o/c ~
.
Denn dort in der SNAV sammeln sich Hinweise auf weitere
ebenso HochGefaehrliche
wie HochVerraeterische Hochbau ~ Hocken
der Hochzeiten von'ne HochNeustzeit.
.
Angesaegte StromMasten legten 1986 ff.
Teile des deutschen Netzes von
HochspannungsLeitungen lahm.
.
In Schleswig Holstein drohte hierdurch gar ein Wettbewerb
um absolute Dunkelheit,
weil dort alles auf gerade mal
vier HochSpannungsMasten ankam :
.
Fielen die um,
brach im ganzen Land das Age of Darkness an.
.
Aufgrund der zwischen zwei Meeren eingekeilten Lage
des Kiel.gov spitzte sich alles zu auf zwei
HochSpannungsMasten in Richtung Daenemark sowie
den Anschluss an die Atomkraftwerke rund um Hamburg.
.
Zeitweise konzentrierte sich ein Drittel aller freien
Potentiale vom Atomstaat Nord auf die Ueberwachung
dieser drei hochwahrscheinlichen AktionsZiele.
.
H/o/c will dafuer sorgen,
Ausschau halten nach Wegen, die es moeglich machen,
dass es so weit nicht mehr kommen muss, wie es gekommen ist.
.
.
Daneben sammelt H/o/c Hinweise &  Fundstellen
zu Phaenomenen rund um das Wohnmodell
HochSicherheitsGefaengnis sowie deren dialektischem Verhaeltnis
zur HochGeschwindigkeitsStrecke bei der Eisenbahn.
.
.
Aber auch echtem oder angeblichem Hochverrat,
zum Beispiel im Falle des von Israel's Geheimdienst in Rom gekidnappten AtomWissenschaftlers Vanuta
widmet "H/o/c  van HoeXter" ihre Aufmerksamkeit.
.
.
e
.
.
e
.
.

   ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~*~

.
Weitere Themkreise,
die in dieser vielleicht nie ganz fertig werdenden Datei
noch Behandlung finden koennten :::
.
Blick auf behoerdlich aufgedeckte Strukturen
mit Gestaendnissen der Beteiligten,
.
Mancherlei exotisch anmutende Massnahme der Polizei
gegen das MastenSterben,

Relevanz der Methode insbesondere in Staaten wie Frankreich,
die eines besonderen Denksanstosses beduerfen duerften
weil die Abhaengigkeit vom Atomstrom dort
wesentlich groesser ist als in der BRD.

Fuer Paris.gov geht es um den IndustrieStandort schlechthin.
Sein Stauts als Geisel einer verfehlten energiepolitischen
Weichenstellung von absoluter Gewichtung
kann France sogar einen oekonomischen Supergau bescheren,
der Portugel, Irland, Island oder Griechenlad in den Schatten stellt.
~
Dies erklaert zu einem Gutteil auch den Eifer, mit dem
die Pariser Eliten parallel zum Durchdrehen der Reaktoren von Fukushima ploetzlich die Bevoelkerung Libyens
so spektakulaer wie nur moeglich unter ihren Schutz
zu stellen trachten.
~
Krieg erscheint immer als bester Ausweg,
wenn Verengungen politischer Spielraeume
sich allzu unentwirrbar um das Zeptar des Herrschers
zu winden scheinen.
~
Darueberhinaus benoetigen natuerlich auch manche Konzepte
wie die SolarThermischer Kraftwerke
mit ihren bis zu 2 Kilometer hohen Tuermen
in der Sahara einer Absicherung des jeweiligen Terrains,
das der ungarische Husar auf dem Thron zu Paris
wenn nicht gleich als "Suedliche Provinz" Frankreich's
in Analogie zur Rechtlichen Stellung von Preussen
im Deutschen Reich
so doch wenigstens als "Mittelmeer Union"
mit besonderen Regularien der Sicherheit von Investitionen
zu bestellen trachtet.
.
So ist Solare Orientierung jeneits von Atomenergie allein
noch lange kein Garant fuer eine friedlichere Welt.
Ganz im Gegenteil.
.
Abgesehen davon, dass der Kaiser auch
aus ganz egoistischen Motiven ein wenig Flair aus Heldentum
mitunter dringender braucht als ein Konto bei Clearstream.
.
Denn bei nix vergisst man so leicht alles andere,
als im Angesicht des Krieges und seiner Fruechte.
.
.
e
.
 ~ * ~
.
In de
.
.

================= 1st site_pub: 28.03.2011 ==================

            URL of this Site :  

Alamut.at/H/o/c/

AT_Hochspannungsnetz.StromMasT_Sterben.html ~


Alamut.tk Sozialnetz Alamut.at
Blumenwiese Tout Blumenwiese esoz.eu
.
     ~  999 Trittbretter &  Der Name des Zuges ist das Geheimnis ~
 ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~